Umzug nach Hamburg

Überlegen Sie nach Hamburg zu ziehen?

Welche Faktoren beeinflussen den Preis?

Die Kosten eines Umzugs nach Hamburg sind von verschiedenen Faktoren abhängig: Die Besonderheiten, Umfang und Gewicht der Güter, die Entfernung zwischen Abhol- und Ankunftsort, der Umfang des benötigten Dienstes und manchmal die zeitliche Flexibilität bei der Ausführung.

Wie wähle ich mein Unternehmen?

Wenn Sie einen Anfrage auf App A Van stellen, wird diese an alle Unternehmen weitergeleitet, die in der angegebenen Umgebungtätig und qualifiziert sind, Ihre Güter zu transportieren. Sie können dann basierend auf Preis und Kundenbewertung zwischen den verschiedenen Kostenvoranschlägen wählen.

Kann ich zusätzliche Dienste wählen?

Ja. Einige unserer Umzugsunternehmen übernehmen das einfache Ein- und Ausladen sowie den Transport, andere bieten Zusatzleistungen wie Lagerung und fachgerechtes Ein- und Auspacken an.
Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Anfrage präzise und umfassend ist. Sollten Sie keine Rückmeldung bekommen, können Sie Ihre Anfrage auch unterteilen und von 2 unabhängigen Unternehmen ausführen lassen.

Umzug nach Hamburg leicht gemacht

Wir haben ein weites Netzwerk von erfahrenen und sorgfältig ausgewählten Unternehmen in ganz Deutschland, das Ihnen helfen kann, den Umzugnach Hamburg reibungslos zu gestalten. Sie müssen sich nur registrieren, die Details Ihrer Anfrage in das Online-Formula eingeben und die Kostenvoranschläge der passen den Umzugsunternehmen abwarten. Ob Sie neu nach Hamburg ziehen, innerhalb der Stadt umziehen oder anderen Transportbedarf in der Umgebung haben, App A Van bietet Ihnen eine bequeme und vollständige Lösung.

Zusätzlich unterstützen Sie mit Ihrer Wahl kleinere, lokale Unternehmen in Ihrer zukünftigen Heimat, was sowohl der dortigen Wirtschaft als auch unserer Natur zu gute kommt.

Essentielle Links wenn Sie nach Hamburg ziehen

Stadt Hamburg

Auf der Webseite der Stadt Hamburg finden sie umfassende Informationen zu Leben und Kultur in der Hansestadt, von aktuellen Entwicklungen, über das Planen, Bauen, Wohnen bis zur Müllentsorgung und Unterhaltung.
Hier finden Sie auch links zur Stadtverwaltung und den verschiedenen Ämter.
Innerhalb von 2 Wochen nach Ihrem Umzug müssen Sie sich bei Ihrem lokalen Kundenzentrum anmelden, bzw. ummelden falls Sie innerhalb der Stadt umziehen.
Ihr Auto können Sie beim Landesvertrieb Verkehr ummelden.
Freundliche, kompetente Beratung und Terminvergabe gibt es auch beim Bürgertelefon unter 040-115, alternativ können Sie einen Termin online buchen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem HVV ist man in Hamburg und im Umland verlässlich und bequem mit Bus, Bahn oder auf dem Wasserweg unterwegs. Auf der Webseite finden Sie alle nötigen Informationen, inklusive der besten Ticketoptionen.
Aber wenn Sie sich wirklich ökonomisch, nachhaltig und besonders auf Kurzstrecken schnell fortbewegen wollen, sind sie in Hamburg in besten Händen, denn die Stadt ist auf dem besten Wege eine Fahrradstadt zu werden und beschäftigt sich intensiv mit dem Ausbau der Radwege und der schon jetzt zahlreichen Velorouten, welche die wichtigsten Stadtzentren bequem und sicher miteinander verbinden.

Wenn Sie noch überlegen, ob das eine Option für Sie ist, probieren Sie doch eine der viele private Fahrradverleihe aus. Call a bike und nextbike bieten flexible Abhol- und Abgabestellen.

Universitäten

Mit 4 Universitäten, über 300 Studiengängen und ca. 75000 Studenten aus allen Ecken der Welt bietet Hamburg spannende und attraktive Studienmöglichkeiten. An der Universität Hamburg studiert rund die Hälfte aller Studenten. Die Technische Universität hat ihr Angebot seit den 70er Jahre stetig erweitert. Etwas fachspezifischer sind die Helmut Schmidt Universität der Bundeswehr und die HafenCity Universität für Baukunst und Raumentwicklung.
Die Universitäts- Webseiten bieten gute Ressourcen für zukünftige Studenten.

Umzug nach Hamburg im Überblick

• Hamburg ist mit seinen 1,8 Millionen Einwohnern Deutschlands zweitgrößte Stadt und verfügt über einen der größten Umschlaghäfen der Welt. Die internationale Metropole lockt mit Hafenromantik, Innovation und umfangreichen Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten. Lebensqualität wir hier groß geschrieben.

  • Seit 2015 sind die Speicherstadt und das Kontorhausviertel UNESCO-Weltkulturerbe
  • In Hamburg finden Sie keine Wolkenkratzer. Innerhalb der historischen Stadtbefestigung ragen nur die Spitzen der 5 Hauptkirchen über die Dächer hinaus.
  • Klinkerfassaden und Wasseranlagen der Elbe und Alster prägen das Stadtbild. In Hamburg gibt es mehr Kanäle als in Amsterdam und Venedig. Eine Hafenrundfahrt sollte man sich nicht entgehen lassen. Wer jedoch nicht zu tief in die Tasche greifen möchte, kann die Stadt auch von den 4 Fährlinien der HVV bewundern.
  • Nomen est Omen . Im 16.Jh. taufte der Wirt Joachim von Lohe seine Schankwirtschaft auf Grund der Nähe zur Stadtgrenze ‚Altena‘, (‚all zu nah‘). Die Fischer und Handwerker, die sich um die Wirtschaft ansiedelten, behielten den Namen bei und so entstand der heute sehr beliebte Stadtteil Altona.
  • 1838 wurde der Jungfernstieg an der Alster als erste Straße Deutschlands asphaltiert.
  • Die Uhr des Michel (Michaelis Kirche) ist die größte Deutschlands mit 8m durchmessenden Ziffernblättern und Zeigern die je 130kg wiegen.
  • Der legen däre Hamburger Fischmarkt findet jeden Sonntag statt, hier wird gekauft, geschnackt, getanzt und das Angebot reicht weit über den köstlich frischen frischen Fisch hinaus.

Die Haupteinkaufsstraßen Hamburgs sind edel und charmant und bieten ein oft erstaunlich entspanntes Einkaufserlebnis der gehobenen Klasse.
Auf der Mönkebergstraße in der Altstadt finden Sie große Kaufhäuser und Boutiquen. Die Straßen sind mit Eichen und Platanen umrandet und verkehrsberuhigt. Hier befindet sich auch das Flaggschiff aller Kaufhäuser, die Europa Passage mit Mode, Events, Konzerten, Kursen und Essen auf 5 ‚Decks‘.

Am Alsterufer liegt der Jungfernstieg mit mehr luxuriösem Einkaufsangebot und Sehenswürdigkeiten. Traditionelle Juweliere, wie Wempe und Bucherer haben sich neben dem altehrwürdigen Alsterhaus angesiedelt, in dem Sie Designermode, Kosmetik, Inneneinrichtung, kulinarische Spezialitäten und mehr finden.
Die Alsterarkaden leuchten weiß und mediterran am Flussufer und laden zum flanieren ein.

Die Mellin Passage ist die älteste Einkaufspassage Hamburgs. Hier gibt es Antiquitäten, Kunst und Literatur.
Die Colonaden in der Neustadt beeindrucken mit ihrer Wilhelminischen Architektur. Trotz der zentralen Lage geht es hier auch weiterhin ruhig und elegant zu.
Neuer Wall bietet noch mehr Luxus und Accessoires.

Alternativer und individueller geht es in St. Pauli, Altona, St. Georg und Eimsbüttel zu. Hier gibt es kleine Läden, urige Hinterhöfe und gemütliche Gassen. Cafés und Bistros laden zum schlendern und verweilen ein.
Im szenigen Schanzenviertel findet man Plattenläden, Boutiquen, Kneipen und Cafés. Hier ist das Broke+Schön mit lässig elegantem Streetstyle für Frauen. Das Underpressure lässt mit seiner großen Auswahl an Sneakers, Kappen, T-Shirts, Kunstbedarf, Vinyl und mehr das Hip Hopper Herz höher schlagen.
Nicht weit hiervon im Karoviertel finden Sie Recession by Marla welches die 20er Jahre im urbanen Stil nach Hamburg bringt.

Hamburgs Theater und Museen locken jährlich mehr Besucher als irgend eine andere deutschen Stadt. Das Programm ist innovativ und abwechslungsreich. Hamburg ist der weltweit drittgrößte Musicalstandort, das große Operettenhaus und Theater am Hafen sind hier nur der Anfang.

Das Miniatur Wunderland mit der längsten Modelleisenbahn der Welt ist ein der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands.
Als erstes öffentliches Opernhaus wurde 1678 die Staatsoper gegründet.
Die Elbphilharmonie ist mit ihrer beeindruckende Glasfassade nicht zu übersehen und ragt wie ein Wellenkamm aus der Spitze des Dalmainkai

Zu den staatseigene Theater gehört das deutsche Schauspielhaus und das Thalia Theater.

Kneipen und Restaurants
Ganz in der Nähe der berüchtigten Reeperbahn liegt schlicht und charmant die urig traditionelle Kneipe Zum Anker.
Im gemütlichen, stilvollen Standard bringt uns die Wiener Köchin Mina Aperitivo-Kultur mit liebevolle zubereiteten saisonale Snacks und Getränke näher.
Edles Essen und gediegenes Design finden man im Gourmet-Restaurant The Table welches mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet ist.

Bars and Cocktails
Bei Studenten beliebt ist die Café-Bar Berliner Betrüger. Sie bietet entspannte Atmosphäre, Frühstück, Snacks, Kaffee und eine Bar von früh bis spät.
Die Le Lion Bar de Paris zählt zu den 50 besten der Welt. Mehr muss man eigentlich gar nicht sagen. Edel, barock, intim und etwas düster. Wenn man es am Türsteher vorbei schafft, bekommt man nur das Beste vom Besten.
Weinliebhaber dürfen die Weingaleristen nicht verpassen. In der Kultweinhandlung können Sie beste Weine verköstigen, leckeres Essen genießen, Kunst bewundern und Workshops besuchen und alles zum guten Preis-Leistungsverhältnis.

Clubs
St. Pauli ist sicher der bekanntest Hamburger Ausgeh- Kiez, hier wurzelt der berühmt berüchtigte St. Pauli Fußballclub, die Beatles feierten hier ihren Durchbruch und nicht zuletzt befindet sich hier die Reeperbahn, die Party und Ausgehmeile schlechthin, aber die Partyszene hat in Hamburg sehr viel weitere Kreise gezogen.
Das Übel & Gefährlich befindet sich in einem ehemaligen Bunker und bietet ein vielseitiges Programm in coolem Setting, bei dem sicher jeder etwas findet. Partys, Lesungen und Konzerte quer durch die Musikgeschichte von Techno zu Jazz.
Der Moloch Club ist ein kreativ, alternativer In- und Outdoor Club. Die Adresse um zu Elektrobeats die Nacht durch zu tanzen.
Der Kleine Donner ist ein kleiner aber feiner Hip-Hop und Elektrokeller im Herzen des Schanzenviertel.
Das Hafenklang etablierte sich in den 70er Jahren in einem alten Stallgebäude als Künstlertreff, hier nahmen schon die Einstürzenden Neubauten und Udo Lindenberg ihre ersten Lieder auf. Heute kann man in den zwei Konzerträumen feiern und kleinere Konzerte von Metal-, Rock-, Punk- und Elektrobands anhören.

Nützliche Informationen Umzug nach Hamburg

Hamburg wird oft als das Tor zur Welt bezeichnet, hier finden Sie hohes Lebensniveau, Individualität und Stil. Die Hamburger sind stolz auf ihre Stadt, man liebt die vielen Wasserwege und die Nähe zum Meer und lebt mit nordischer Gelassenheit.

Eine der ersten und schwierigsten Entscheidungen, die sich bei einem Umzug stellen, ist, wo in der Stadt man wohnen kann und möchte. Falls Sie schon eine Arbeitsstelle, oder einen Studienplatz haben, wird das Ihre Entscheidung sicher beeinflussen, obwohl auch das Pendeln in und um Hamburg durch das gute Nahverkehrssystem recht stressfrei ist.
Zusätzlich gibt es Carsharing Programme und gut positionierten Fahrradverleih.
Falls Ihre Entscheidung noch offen steht, sind hier ein paar Anregungen:

Das wilde, internationale Schanzenviertel, das Karoviertel oder Altona sind beliebte, junge und kreative Stadtviertel. Hier gibt es zahlreiche Kneipen, Bars und Clubs und eine lebendige Kunstszene. Auch in Veddel und Kleiner Grasbrook ist was los.
Wegen TU Nähe sind bei Studenten auch die Gebiete Rotherbaum und Harburg beliebt

Für Familien ist Ohlsdorf/Fuhlsbüttel grün, günstig und gut angeschlossen. Es gibt auch vor Ort viele Geschäfte, Spielplätze und Parks und alles ist gut mit dem Fahrrad erreichbar.

Auch Eimsbüttel, Ottensen, Stellingen lohnen einen Blick, hier gibt es reichlich Schulen und Grünflächen.

Teurer aber sehr schön lebt es sich in Poppenbüttel, Otmarschen, Volksdorf, Ohlstedt.
Etwas abseits der Großstadtgetümmels im Grünen lebt man in Winterhude, Eppendorf und Bramfeld.