Umzug nach Leipzig

Überlegen Sie nach Leipzig zu ziehen?

Welche Faktoren beeinflussen den Preis?

Die Kosten eines Umzugs nach Leipzig sind von verschiedenen Faktoren abhängig: Die Besonderheiten, Umfang und Gewicht der Güter, die Entfernung zwischen Abhol- und Ankunftsort, der Umfang des benötigten Dienstes und manchmal die zeitliche Flexibilität bei der Ausführung.

Wie wähle ich mein Unternehmen?

Wenn Sie einen Anfrage auf App A Van stellen, wird diese an alle Unternehmen weitergeleitet, die in der angegebenen Umgebung tätig und qualifiziert sind, Ihre Güter zu transportieren. Sie können dann basierend auf Preis und Kundenbewertung zwischen den verschiedenen Kostenvoranschlägen wählen.

Kann ich zusätzliche Dienste wählen?

Ja. Einige unserer Umzugsunternehmen übernehmen das einfache Ein- und Ausladen sowie den Transport, andere bieten Zusatzleistungen wie Lagerung und fachgerechtes Ein- und Auspacken an.
Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Anfrage präzise und umfassend ist. Sollten Sie keine Rückmeldung bekommen, können Sie Ihre Anfrage auch unterteilen und von 2 unabhängigen Unternehmen ausführen lassen.

Umzug nach Leipzig leicht gemacht

Wir haben ein weites Netzwerk von erfahrenen und sorgfältig ausgewählten Unternehmen in ganz Deutschland, das Ihnen helfen kann, den Umzug nach Leipzig reibungslos zu gestalten. Sie müssen sich nur registrieren, die Details Ihrer Anfrage in das Online-Formular eingeben und die Kostenvoranschläge der passenden Umzugsunternehmen abwarten. Ob Sie neu nach Leipzig ziehen, innerhalb der Stadt umziehen oder anderen Transportbedarf in der Umgebung haben, App A Van bietet Ihnen eine bequeme und vollständige Lösung.

Zusätzlich unterstützen Sie mit Ihrer Wahl kleinere, lokale Unternehmen in Ihrer zukünftigen Heimat, was sowohl der dortigen Wirtschaft als auch unserer Natur zugute kommt.

Essentielle Links
wenn Sie nach Leipzig ziehen

Stadt Leipzig

Im Internetportal der Stadt Leipzig finden Sie umfassende Informationen zu Leben und Kultur, von aktuellen Entwicklungen, über das Planen, Bauen, Wohnen bis zur Müllentsorgung und Unterhaltung.
Hier finden Sie auch links zur Stadtverwaltung und den verschiedenen Ämter.
Innerhalb von 2 Wochen nach Ihrem Umzug müssen Sie sich beim Bürgeramt anmelden, bzw. ummelden falls Sie innerhalb der Stadt umziehen.
Freundliche, kompetente Beratung und Terminvergabe gibt es auch beim Bürgertelefon unter 0341 123-0, alternativ können Sie einen Termin online buchen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Leipzigs Zentrum ist eine grüne Umweltzone, doch auch ohne Auto, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß und mit dem Fahrrad kann man die Stadt gut erkunden. Mit dem LVB ist man in Leipzig mit Straßenbahn und Bus unterwegs. Mit dem Fahrrad gelangt man entlang des bewaldeten Flussufers ganz ohne Straßenverkehr von einem Ende der Stadt zum anderen und im Sommer kann man, wie so viele Leipziger den Cospudener See ansteuern.

Wenn Sie noch überlegen, ob das Pendeln mit dem Fahrrad eine Option ist, probieren Sie doch eine der private Fahrradverleihe aus. nextbike bieten flexible Abhol- und Abgabestellen.

Universitäten

Leipzig ist eine der beliebtesten Studienstädte, sowohl wegen der Lebensqualität als auch wegen des guten Studienangebots an insgesamt 14 Hochschulen.
Die Universität Leipzig ist die größte Universität. Hier finden zukünftige Studenten alle klassischen Studiengänge. Die Hochschule für Technik, Wissenschaft und Kultur bietet Fächer in den angewandten Wissenschaften. Die Hochschule für Musik und Theater ‚Felix Mendelssohn Bartholdy‘ ist nach ihrem Gründer benannt und war die erste höhere musikalische Bildungseinrichtung in Deutschland, auch weiterhin hat die klassische Musik in Leipzig eine Sonderstellung.
Die Webseiten bieten gute Ressourcen für zukünftige Studenten.

Umzug nach Leipzig im Überblick

  • Mit 540.000 Einwohnern ist Leipzig zwar noch überschaubar, aber die größte Stadt Sachsens mit dem höchsten Bevölkerungszuwachs.
  • Leipzig war zu DDR Zeiten das industrielle Zentrum der Sowjetunion und trotz hoher Verschuldung nach dem Mauerfall ist es heute restauriert und modernisiert das wirtschaftliche Zentrum Ostdeutschlands.
  • Die Universitätsstadt Leipzig hat in den letzten Jahren einen lang verdienten Aufschwung erlebt. Viele Kreative ziehen aus der immer teure werdenden Hauptstadt in die historische Stadt mit langer klassischer Musikgeschichte.
  • 1989 führte Leipzig die friedliche Revolution an, die letzten Endes zur Wiedervereinigung Deutschlands führte. Seitdem ist die Stadt auch als ‚Stadt der Helden‘ bekannt.
  • Der gute alte Kleingarten, jetzt fester Bestandteil deutscher Kultur wurzelt in Leipzig.
  • Auf dem Fundament des alten Pleißenburgturms steht heute Deutschlands höchster Rathausturm. Bei einer Turmbesteigung kann man Blicke über die ganze Stadt genießen.
  • Auch der Arbeitsmark erlebt einen lang ersehnten Aufschwung. Noch liegt die Arbeitslosigkeit höher als woanders, aber der Wandel ist spürbar. Amazon, BMW, Porsche, DHL und Siemens haben hier zentrale Standorte.
  • Mitten durch Leipzig zieht sich der größte Auenwald Mitteleuropas.
  • Während ihrer Studienzeit in Leipzig half Angela Merkel den ehemaligen Studentenclub Moritzbastai in den alten Gewölben der Stadtmauer aufzubauen.
  • Einer der schönsten Parkanlagen Leipzigs ist eigentlich ein Friedhof, das vermeintliche Schloss ein Krematorium. Der Südfriedhof ist mit seinem alten Baumbestand wunderschön und weitläufig angelegt.

Leipzig ist eines der ältesten Messe- und Handelsplätze der Welt und man kann stilvoll in schönem Ambiente einkaufen. Besonders ist das ungewöhnliche, alternative und farbenfrohen Angebot der vielen kreativen Designern und Macher, die es nach Leipzig zieht.

In den Promenaden im Hauptbahnhof haben die Geschäfte auch sonntags geöffnet. Hier gibt es Modeläden, Cafés, Restaurants und Supermärkte.
Ganz in der Nähe finden Sie das Kaufhaus Höfe am Brühl mit seiner eindrücklichen Metallfassade. Hier haben Sie etwas mehr Auswahl und finden alles von Elektronik zu Kosmetik und Mode.

Wer es gerne exklusiver hat wendet sich in Richtung Mädlerpassage. Hier kann man in historischem Ambiente flanieren. Schön sind auch die Arkaden des alten Rathauses, welche neben Souvenir- und Buchläden auch Cafés und Restaurants beherbergen.
Im Modeatelier Graue Maus gibt es alternative, handgemachte Mode.
Im Kreidezauber kann man Stöbern und mit Unterstützung von Anja Krabbes auch selber kreativ werden. Hier werden aus alten Möbeln individuelle Einzelstücke.
Frisches aus der Region gibt es zum Beispiel dienstags und freitags auf dem Leipziger Marktplatz.

Im Fabrikgebäude Täubchenthal findet monatlich The Market, ein Markt mit Köstlichkeiten, Mode und Kunst statt. Gegen Abend wird mit Feuerspuckern und DJs die Partystunde eingeläutet.

Leipzig trumpft mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und einer abwechslungsreichen Museenlandschaft auf. Die romanisch gotische Nikolaikirche hat eine prunkvolle neoklassizistische Innenausstattung und spielte eine zentrale Rolle in der friedlichen Revolution.
In einem modernistischen Glaskasten befindet sich das Museum der Bildenden Künste. Als gebürtige Leipziger finden hier Max Beckmann, Max Klinger und Neo Rauch einen Ehrenplatz.
Das Grassimuseum beherbergt drei Museen in einem Haus. Das Museum für Völkerkunde ist spannend für Groß und Klein und nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Entwicklung und Völker unserer Welt.
In Hinblick auf die jüngere Geschichte Leipzigs ist das Gedenkstätte Museum in der Runden Ecke interessant. Die Ausstellung ist bedrückend und eindrücklich. Das Zeitgeschichtliche Forum trägt weiter zum tieferen Verständnis der politischen Geschichte der DDR bei.
Das Asisi Panometer befindet sich in einem ehemaligen Gastank und umhüllt seine Besucher mit riesenhaften 360°Panoramabildern die verschiedene Welten illustrieren.
Das Gewandhausorchester und der 800 Jahre alte Thomanerchor begeistern Liebhaber der klassischen Musik.

Biergärten und Kneipen
Im bekannten Auerbachs Keller ist es zwar touristisch, aber auch traditionell und urig. Man sitzt im Gewölbekeller zu deftig sächsischem Essen oder in den edleren historischen Weinstuben. Es empfiehlt sich vorzubuchen.
Das Cafe Puschkin liegt im szenigen Karli Viertel und ist eine beliebte studentische Stammkneipe und Shishabar. Hier trifft man sich zum gemütlichen Frühstück oder Abends zum Bier.

Bars und Cocktails
Das La Boum im Karli Viertel bietet neben leckeren Cocktails und Essen auch ein Fest für die Augen. Die gesamte Außenfassade ist bunt bemalt und auch im Inneren gibt es einiges zu sehen. Im Sommer kann man draußen sitzen.
Die Jazz- und Musikbar Spizz ist nach der virtuosen, in Leipzig beliebten Musik benannt. Ob oben in der Bar oder unten im schummrigen Keller, es gibt es gute Cocktails und alles von Jazz zu Soul mit täglich wechselndem Programm.

Clubs
Distillery, die ‚Tille‘ ist Leipzigs ältester Techno Club und weit über Leipzigs Stadtgrenzen bekannt. Seit 1992 legen hier die weltgrößten DJs auf und sorgen für Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.
Das neuste Clubprojekt ist das Institut für Zukunft. Hier gibt es Techno und House in verschiedenen industriellen Räumen. Es finden unregelmäßig beliebte Partys sowie Veranstaltungen und Konzerte statt.
Die Elipamonke ist eine Klangwerkstatt für Elektromusik, hier haben nicht nur die Besucher Spaß. Das Personal ist nett und trägt zur guten Stimmung bei. Das stylische Setting und gute Musik sprechen für sich.
Das Westwerk ist ein Kunstquartier. Entsprechend vielfältig ist hier auch das kulturelle Angebot, es gibt Live Musik aber auch Märkte, Theater, Weiterbildung, Ausstellungen und Gastronomie.

Nützliche informationen
Umzug nach Leipzig

Mietpreise in der beliebten Universitätsstadt sind im deutschlandweiten Vergleich sehr erschwinglich und werden es hoffentlich dank politischer und wirtschaftlicher Bemühungen auch bleiben. Auch deswegen gibt es eine bunte und interessante Studenten- und Kunstszene, die stetig wächst und zum kreativen Bild der Stadt beiträgt. Nach wie vor stehen viele Bauten leer und auch Kaufpreise liegen weit unter dem Durchschnitt.

Der Hausbestand ist vielfältig, von gründerzeitlichen Altbauvillen zu Plattenbau finden Sie hier alles. Man hat also die Qual der Wahl. Wohnungssuche ist hier erstaunlich unkompliziert.

Die Südvorstadt hat Studenten und Familien viel zu bieten. Es gibt charmante Läden, Restaurants und Kneipen und ist nahe der Innenstadt. Mieten liegen hier etwas höher.

Gohlis ist das größte und vermeintlich beliebtesten Viertel mit liebevoll sanierten Altbauten und gepflegten Parkanlagen. Es ist grün und ruhig und unweit der Innenstadt. Besonders Familien kommen hier ganz auf ihre Kosten. Hier liegt auch der Leipziger Zoo und man kann bequem Ausflüge ins schöne Rosenthal machen.

Das Musikviertel gehört zu den teuersten Stadtteilen, hat aber mit Schulen, Parks, Spielplätzen und der Pleiß viel zu bieten.

Connewitz hatte lange einen zweifelhaften Ruf, aber inzwischen leben hier viele junge Familien und Studenten. Es lockt die Nähe zum Auenwald und zum Cospudener See.

Lindenau liegt direkt am Wasser, was viel Möglichkeit zum Spazieren und Entspannen bietet. Hier ist das Theater der Jungen Welt und viele Kunsträume.

Das Industrieviertel Plagwitz war lange das Herzstück der alternativen Kunstszene, mit Reihen leerstehender Fabrikgebäude, die nur darauf warteten genutzt zu werden. Mieten sind weiterhin niedrig und das Viertel in ständigem Wandel.